Bauten, Wohnungsbau | Arealüberbauungen

Genossenschaftliche Alterswohnungen

Genossenschaftliche Alterswohnungen⋅
4105 Biel-Benken⋅
2016 – 2019


Wettbewerb 1. Preis

Am Rand des Dorfkerns von Biel-Benken sollen auf einem Areal der Gemeinde 18 genossenschaftliche Alterswohnungen entstehen. Der dafür erarbeitete Quartierplan ist seit dem 7. November 2107 in Kraft.
Auf dem Areal befinden sich Bestandsgebäude, von denen zwei im Sinn des Ortsbilds und der Geschichte des Dorfs erhaltenswert sind. Während das «Chreemer Kari’sche» Bauernhaus erhalten und umgebaut werden kann, müssen grosse Teile des maroden Eckgebäudes rückgebaut und ersetzt werden. Als Abschluss des Dorfkerns von Biel werden die prägnantesten Elemente und Eigenschaften des Bestandes erhalten und behutsam in die Gegenwart übersetzt.
Die beiden bestehenden Häuser werden durch einen Neubau zu einem Ensemble ergänzt. Die drei Gebäude gruppieren sich um einen Hof, der als halbprivate Gemeinschaftsfläche und Begegnungsraum zentral ist. Die Aussenraumgestaltung unterstreicht diese Raumbildung.
Der in massiver Schottenbauweise geplante Neubau erhält eine Gebäudehülle in Holzelement-Bauweise mit Holzverkleidung. Die Scheune des Bauernhauses wird ebenfalls in Holzbauweise zu Wohnungen umgebaut. Der Ersatzbau am Eck zum Dorf wird mit einem Dämmsteinmauerwerk auf den bestehenden Bruchsteinmauerresten erstellt.
Der Baubeginn ist für den Sommer 2018 terminiert.