Bauten, Schulen

Mediathek

Neubau Schülerbibliothek Gymnasium Münsterplatz ⋅
4051 Basel ⋅
2007 – 2008 ⋅
Bauherrschaft: Hochbauamt Basel-Stadt ⋅

2008 Auszeichnung Guter Bauten Basel-Stadt


Das Gymnasium am Münsterplatz ist in den Nutzflächen im denkmalgeschützten Gebäudeensemble limitiert und schafft sich für die Mediathek Platz im Hofraum zur Nachbarliegenschaft Pfauen an der Freiestrasse. Die scheinbar paradoxe Situation einer Erweiterung in dem schmalen Innenhof von 4.4 m x 22 m wird thematisiert. Die Mediathek ist in Massarbeit zwischen die Gebäude eingefügt. Durch den langgezogenen Baukörper wird die Spannung der räumlichen Enge der Umgebung noch gesteigert. Das organisch geformte Querschnittprofil unterstreicht aber die Eigenständigkeit und scheint das Gebäude aus den engen Fesseln zu befreien. So überrascht im Innern die Grosszügigkeit des Raumes. Hell und lichtdurchflutet öffnet er sich über zwei Geschosse dem Besucher. Dies wird durch die Farbigkeit der Oberflächen unterstrichen. Ein erfrischendes Grün im Wechselspiel mit einem erdigen Braun. Die fliessenden Formen der Gebäudehülle finden sich in den Übergängen vom Boden zur Wand und zur Decke wieder. Durch die angrenzenden Gebäude hat die Mediathek lediglich zwei Glasfassaden an den beiden Enden. Die Längsseiten sind differenziert behandelt. Die Gebäudeseite der Bibliothek, die sich zur Schule hin öffnet, ist komplett aufgelöst, die bestehende Aussenfassade wird zur Innenfassade, die durch nichts gestört ist. Die gegenüberliegende Wand Richtung Pfauen bildet das Rückgrat des Gebäudes. In ihr sind die Bücher und das Tragwerk untergebracht.