Studienaufträge, Wettbewerbe

Areal Breitenegg Kölliken

Studienauftrag Areal Breitenegg ⋅
5742 Kölliken ⋅
2018


Auf dem Parkareal der Villa Breitenegg mit altem Baumbestand plant die Gemeinde Kölliken ca. 30 Alterswohnungen in konstruktivem Holzbau.

Die Verteilung des Wohnungsprogramms auf drei Gebäude macht eine Körnung möglich, die die Baukörper trotz ihrer Höhe mit grosser Selbstverständlichkeit in die dörflich-suburbane Umgebung einfügt und den Dialog mit dem heterogenen Kontext aufnimmt.

Der kleine Fussabdruck unterstützt das Umfliessen der Häuser durch Parkbäume und Grünflächen und schafft so einen zusammenhängenden Aussenraum. Dieser wandelt sich westlich der Häuser vom Park zu einer platzartigen Begegnungszone. Die drei Gebäude profitieren einerseits von der Platzsituation zum S-Bahnhof, andererseits ragen die Häuser weit zwischen die Bäume und in die romantische Abgeschiedenheit des Parks hinein.

Die von den Volumen abgedrehten Balkone stehen Gartenlauben gleich zwischen den Parkbäumen. Der Ausblick und die Nähe zur Natur macht sie zu einem zusätzlichen Gartenzimmer der Wohnung.

Die fein gezeichneten Fassaden bewirken eine leichte Erscheinung. Die Plastizität der Körper unterstreicht diese Unschärfe, die eher einer ländlichen als urbanen Anmutung entspricht.

Es wurde eine Grundrissstruktur entwickelt, die für alle 3 Gebäude in fast gleicher Weise und für unterschiedliche Orientierungen funktioniert, ebenso wie für die Zusatznutzungen mit abweichenden Raumgrössen.